16 Tödliche Liebe Outer Limits – Die unbekannte Dimension

    Jason London (Jay)
    Alyssa Milano (Hannah)

 
Ein keusches und kluges junges Mädchen wird plötzlich von einer dunklen Macht besessen. Diese Kraft verleiht ihr einen unersättlichen und ... mörderischen sexuellen Appetit.
 
Jay (Jason London) und Hannah (Alyssa Milano) sind unsterblich ineinander verliebt, so sehr, dass er ihren Wunsch respektiert, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Doch eines Nachts fällt ein seltsames Objekt in Hannahs Zimmer und strahlt ein geheimnisvolles grünes Leuchten aus. Hannah ist besessen und sehnt sich nach Sex, und um die fremde Präsenz in ihr zu nähren, muss sie willige Männer erbeuten, die sich beim Sex in ihren Körper verwandeln. Hannah nähert sich zuerst Jay. Als Hannah den Star-Quarterback verführt, folgt Jay den beiden ungläubig. Er findet Hannah allein und bemerkt das Loch in der Decke, durch das das außerirdische Objekt in ihr Zimmer eingedrungen ist. Als Hannah erkennt, dass Jay in ihrer Gegenwart in Gefahr ist, zwingt sie ihn, das Zimmer zu verlassen. Als Jay später in ihr Zimmer zurückkehrt, entdeckt er die Überreste des Objekts und die Jacke des Quarterbacks. Bei der Untersuchung des Verschwindens des Quarterbacks kommt die Polizei auf die Spur von Jay und er wird zum Hauptverdächtigen. Jay übergibt das Objekt seinem Professor, der seine Herkunft feststellt und nach ähnlichen Vorfällen forscht. Als weitere Männer verschwinden, verfolgt die Polizei Hannah, die auf frischer Tat ertappt wird, als sie eine Verkäuferin verschlingt. Ein Polizist erschießt Hannah, und zu seinem großen Entsetzen fällt die nicht verschlungene obere Hälfte des Angestellten auf den Boden und stirbt. Dann beobachtet er, wie das grüne Licht aus dem Einschussloch in ihrem Bauch austritt. Hannah wird ins Krankenhaus gebracht, und die Ärzte beobachten mit Erstaunen, wie die Wunde von selbst heilt. Der Professor kann Jays ungeheuerliche Behauptungen belegen, und als die Polizei ihn freilässt, eilt er ins Krankenhaus, um bei Hannah zu sein. In ihrer Verzweiflung über neue Opfer greift Hannah ihren Arzt an, der sich weigert, ihrer Besessenheit nachzugeben. In der Gewissheit, dass seine Liebe stärker ist als die Kraft in ihr, riskiert Jay sein Leben, um zu versuchen, Hannah zu heilen. Aus Angst um Jays Sicherheit versucht Hannah, ihm und dem Verlangen in ihr zu widerstehen, und schließlich zwingt die Reinheit und Kraft ihrer Liebe die fremde Präsenz aus ihrem System. (Als The Outer Limits im Vereinigten Königreich ausgestrahlt wurde, diente diese Folge als Pilotfilm).
Nr.
(ges.)
16
Deutscher TitelTödliche Liebe
SerieOuter Limits – Die unbekannte Dimension
Staffel 1Staffel 1
Nr.
(St.)
16
Original­titelCaught in the Act
Erstaus­strahlung USA1. Jul. 1995
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)22. Mai 1997
RegieMark Sobel
DrehbuchRobert Forsyth
Deutscher TitelOuter Limits – Die unbekannte Dimension
OriginaltitelThe Outer Limits
ProduktionslandKanada, Vereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1995–2002
Länge44 Minuten
Episoden153 in 7 Staffeln
GenreDrama, Science-Fiction
MusikMark Mancina

 

 Die Serie ist wie ihr Vorgänger The Outer Limits eine Anthologie von Einzelepisoden mit jeweils verschiedene Darsteller. Jede Folge ist somit eine in sich abgeschlossene Geschichte, wobei einzelne wenige Episoden im späteren Verlauf der Serie eine Fortsetzung bekommen.


Sie ist bekannt für eine Art Erzähler, der zu Anfang ein paar einleitende Worte und zum Ende ein meist tiefgründiges Schlusswort spricht. Oft werden dabei auch Zitate aus der Bibel verwendet. Die meisten Episoden thematisieren ein bestimmtes wissenschaftliches Konzept, z. B. Zeitreisen, Teleportation, Wurmlöcher, künstliche Intelligenz, virtuelle Realität, Gentechnik, Holografie, Parallelwelten, Kryonik, Robotik oder Nanobots, und behandeln dessen Auswirkungen auf die Menschheit. Auch das Zusammenstoßen von Menschheit und Außerirdischen oder intelligenten Maschinen sind häufig Themen.
Ein konzeptionelles Überraschungsmoment dieser Serie ist, dass man selten vorher weiß, wie eine Episode zu Ende geht; manchmal stirbt der Protagonist am Ende, manchmal die ganze Menschheit – und manchmal nimmt die Geschichte einen glücklichen Ausgang.

 Outer Limits – Die unbekannte Dimension ist eine kanadisch-US-amerikanische Science-Fiction- und Mystery-Fernsehserie, die ab dem Jahr 1995 produziert wurde. Sie ist eine Neuauflage der Serie The Outer Limits (1963–1965). Nach sieben Staffeln mit insgesamt 153 Folgen wurde die Serie leider 2002 eingestellt.

Outer Limits – Die unbekannte Dimension ist die bislang beste SF-Anthologieserie (ähnlich wie the Twilight Zone) und ist auf keinem Steamingportal vertreten. Da Fernsehjuwelen Outer Limits – Die unbekannte Dimension jetzt auf DVD rausbringt (bisher nur die 1. Staffel auf Deutsch verfügbar) stelle ich diese hochklassige SF-Serie in einem Episodenguide einmal näher vor.

  • Von 1996 bis 1998 wurde die Serie mit dem „Saturn Award“ als beste Serie ihres Genres ausgezeichnet, hinzu kamen für die Serie oder einzelne Folgen unter anderem einige „Cable ACE“-, „Gemini Award“- und „Emmy“-Nominierungen und -Auszeichnungen

 

 

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar. Daten und Texte u.a. von Wikipedia

Beliebte Posts